Willkommen in ihrer Pension & Gaststätte Schmiedeschänke

 

Das Zittauer Gebirge


1.  Lage und Ausdehnung
Das Zittauer Gebirge ist der ist der dem Lausitzer Gebirge paraellellaufende  Gebirgszug im Süden der Stadt Zittau. Es streicht in der Richtung von Südost nach Nordwest. Seine Länge in der Luftlinie gemessen beträgt etwa 20 Kilometer, die durchschnittliche Breite etwa 5 Kilometer. Im Westen bildet die Grenze der Talgrund von Innozenzidorf und  im Osten die Straße von Grottau nach Pankratz. Die beiderseitigen Ausläufer liegen also im Böhmerlande, das Zentrum in Sachsen. Die Staatsgrenze zwischen Sachsen und der Tschechoslowakei  halbiert ungefähr das Gebirge. Die Grenze folgt dabei meist der Kammlinie.
Das Zittauer Gebirge liegt etwas abseits vom Fremdenstrome. Das hat einerseits den Nachteil, dass es sehr  vielen Wanderfreunden unbekannt blieb und auch vielfach in der Literatur übersehen wurde, zum andern aber gereicht ­­die Lage dem Zittauer Gebirge zum  großen Vorteil, denn ihr dankt es seine Unberührtheit und Anmut. In letzter Zeit hat eine großzügige Verkehrswerbung eingesetzt, die viel getan und manches erreicht hat, um dieses eindrucksvolle Landschaftsgebiet weitesten Kreisen bekannt zu machen.   

Zittauer Gebirge
2. Grenzen
Die Grenze nach Norden bildet die Lausitzer Hauptverwerfung, nach Osten das  Jeschkengebirge, nach Süden das Zwickauer Gebirge, nach Westen das Kreiditzer Gebirge.
Oybin-Express im Zittauer Gebirge
3. Verkehr
Eisenbahnlinien durchqueren das Gebirge nicht, sondern sie umgehen es in weitem Bogen, so im Norden die Eisenbahnlinie von Eibau über Zittau nach Reichenberg, und im Süden die Eisenbahnlinie von Reichenberg über Deutsch-Gabel  nach Röhrsdorf.
Im Norden dringen zwei Stränge der Kleinbahn weit in das Herz des Gebirges vor: die Eisenbahnlinie von Zittau nach Oybin und von Zittau nach Johnsdorf. Seit einer Reihe von Jahren führen vielbenutze Autobuslinien in und um das Gebirge. Gegenwärtig verkehren folgende Linien: Großschönau-WaltersdorfGroßschönau - Oybin;   Zittau - JohnsdorfZittau - OybinZittau - Waltersdorf über Bertsdorf;   Zittau - Lückendorf;     Zittau - Großschönau über HörnitzDeutsch-Gabel - Lückendorf;    Zwickau  SchanzendorfZwickau - KrombachZwickau - Waltersdorf über Lichtenwalde; Grottau - Ringelshain;    Waltersdorf - Johnsdorf.
dampfbetriebene Schmalspurbahn mit 750mm Spurweite zwischen Zittau und den Kurorten Oybin und Jonsdorf Gebirgs-Express, Töpfer, Johnsdorf, Hochwald, Berg Oybin
Seit  vielen hundert Jahren führen wichtige Straßen über das Gebirge oder am rande des Gebirges hin: Rumburg - Böhmisch-LeipaGroßschönau - Waltersdorf  - GroßmergtalZittau - Johnsdorf - Krombach - SchanzendorfZittau - Olbersdorf - Oybin - KrombachZittau - Eichgraben - Lückendorf - Deutsch-GabelGrottau - Pankratz.
Bimmelbahn mit Dampflokomotiven im Zittauer Gebirge
4. Reisezeit
Die beste Reisezeit liegt zwischen den Monaten Mai - Oktober, weil da der Wald am Mächtigsten seinen Zauber entfaltet, und die Aussicht meist günstig ist. Doch hat das Zittauer Gebirge auch im Winter seine Freunde, nicht zuletzt durch den immer mehr aufblühenden Wintersport. Auf vielen Bergen sind gute Rodelbahnen vorhanden, die vom Hochwald nach Oybin besitzt Weltruf.

5. Kurorte
Als Kurorte kommen in Frage: Jonsdorf, Oybin, Lückendorf, Eichgraben, Waltersdorf auf sächsischer Seite und in Böhmen: Lichtenwalde, Großmergtal, KrombachSchanzendorf, Hermsdorf, Petersdorf, Ringelshain, Spittelgrund.
Burg Oybin -Zittauer Gebirge
6. Unterkunft
In allen unter 5 angegebenen Orten finden sich gute Gasthäuser und Einkehrstätten, die sowohl für den Wanderer als auch für den Kurgast sich vortrefflich eignen. Überall stehen Sommerwohnungen zur Verfügung. Auskunft erteilen die Bürgermeisterein, Gebirgs- und Verkehrsvereine an den betreffenden Orten und das Mitteleuropäische Reisebüro in  Zittau, Bautzener Str.1                                                                       
Jugendherbergen sind vorhanden in Zittau 90 Betten, Jonsdorf 55 Betten, Großschönau, Warnsdorf, Niedergrund, Krombach, Schanzendorf, außerdem in Krombach-Schanzendorf eine Studentenherberge.
Zittauer Gebirge
7. Verkehrsvereine
Das Zittauer Gebirge wird vorbildlich betreut durch folgende Vereine   in Sachsen: "Globus" , Zittau; Bertsdorf, "Sachsonia", GroßschönauHainewalde; Hörnitz; Jonsdorf mit Hänischmühe; Lückendorf; Mittelherwigsdorf; Oybin; Waltersdorf; ( sämtlich angeschlossen dem Verband "Lusatia" in Zittau), in Böhmen: Großmergtal; Hermsdorf; Deutsch-Gabel; Krombach-Schanzendorf; Niedergrund; Oberlichtenwalde; Warnsdorf; Zwickau (angeschlossen dem Gebirgsverein für das nördliche Böhmen, Schönlinde). Die Markierung ist mustergültig, sodass auf nähere Beschreibung der Wege verzichtet werden kann.
Zittauer Gebirge Burgruine
8. Grenzverhältnisse
Beim Überschreiten der Grenze ist  unbedingt ein Ausweis erforderlich. Schon manchen ahnungslosen Wanderer hat das Fehlen viel  Verdruss  bereitet.
Für Wanderungen innerhalb der 10- Kilometer-Zone von der Landesgrenze aus gemessen genügt der kleine grenzausweis, den die Ortbehörde ausstellt. Er gilt 6 Monate, Gebühr  1 Mark., Lichtbild und eigene Unterschrift erforderlich.
Mit Gültigkeitsdauer von 48 Stunden werden Tagesausweise von den Ortsbehörden  und von den Übergangsstellen auf den Bahnhöfen von der Grenzgendarmerie ausgefertigt, nicht aber von den Zollämtern auf den Zollstraßen, Gebühr 50 Pfennig.
Der sicherste Schutz gegen alle Schwierigkeiten ist der Pass, den die Heimatgemeinde ausfertigt. Gültigkeitsdauer 5 Jahre, Preis 3 Mark.
Visum ist beiderseits aufgehoben.
Fahrräder dürfen nur dann die Grenze passieren, wenn sie aus Deutschland kommend beim tschechischen Zollamt angemeldet sind, worüber ein besonderer Schein ausgestellt wird. Man erwirbt diesen Schein zum Grenzübertritt durch einen zugelassenen Radfahrerverband; gehört man keinem Verbande an, dann müssen 420 Kronen hinterlegt werden. Fahrräder aus der Tschechoslowakei, die nach Deutschland mitgenommen werden sollen, müssen beim ersten Grenzzollamte angemeldet werden, ebenso muss Abmeldung bei der Rückkehr erfolgen.

9. Karten
Dem Wanderer wird geraten, eine gute Karte zu erwerben. Empfohlen wird die Karte vom Zittauer Gebirge von Weißwange-Amthor, Verlag Werner Klotz, Zittau, Preis 1,20 Mk., Sonderkarten Oybin und Jonsdorf der Sächsischen Landesaufnahme

Quelle:
Führer durch das Zittauer Gebirge
von Fritz Günter
Verlag Werner Klotz Zittau
Seite 13 bis Seite 16

 

­
Zittauer Gebirge

Kontakt Pension:
Telefon: 0351 8802380 oder

Kontakt Gaststätte:
Telefon: 0351 880 23 86 oder
Handy: +49/152 29 85 98 01
E-Mail: Kontakt Schmiedeschänke

Öffnungszeiten:
Dienstag-Freitag
ab 17:00 Uhr
Samstag-Sonntag
11:00 Uhr - 14:00 Uhr
und ab 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Pension Schmiedeschänke
Sie suchen: Monteurzimmer, Privatzimmer, Fremdenzimmer, Monteur-, Arbeiter-, Baustellenunterkunft, Ferienhaus, in Dresden oder wollen in den Urlaub fliegen? Dann sind Sie in unserer nahe zum Flughafen Dresden gelegen komfortablen Pension richtig! So können Sie schon am Abend Ihr Gepäck Einchecken um danach in unserem Restaurant gemütlich zu Essen. Nach einer Nacht in unserem Haus und einem guten Frühstück starten Sie entspannt in den Urlaub. Preise für Übernachtungen =>
Standort Pension Schmiedeschänke
So finden Sie die Gaststätte & Pension Schmiedeschänke in Dresden Klotzsche: Von der Königsbrücker Landstrasse (B97), Dresden - Klotzsche - Hellerau, kommend in die Boltenhagener Strasse, Richtung Flughafen Dresden, abbiegen. An der Ampelgeregelten Kreuzung Boltenhagener Str. / Karl-Marx-Strasse geradeaus weiter nach Altklotzsche bis zum Parkplatz rechts an der Schmiedeschänke.
Ausflugsziele Dresden + Umgebung
  • 362Wandern
  • 536Feiern
  • 365Ausflug
  • 246Urlaub

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

Lausitzer Sechsstädtebund zerstört das Bollwerk der Raubritterburg ... 1485 kam die Burg Tollenstein an den Ritter von Schleinitz, 1602 an die Familie Kinsky, und nach der Ermordung Wilhelms von Kinsky 1637 an den Freiherrn von Löbel. 1642 schossen die Scharen des Schwedenführers Wrangel die Burg in Brand, und seitdem liegt die einst stolze Burg in Trümmern. 1681 kam die Burg an den Fürsten Lichtenstein. Die Trümmer lassen die Anlage der Burg noch gut erkennen. Vom 681 Meter hohen Phonolithkegel schöne Aussicht nach Norden zu. Beim Anstiege wandern wir zunächst ein Stück auf der Straße nach Falkenau zu, die dann rechts abzweigt und in 35 Minuten zum Bahnhof Tannendorf führt. (Am Fuße der Burg Abstieg nach Sankt Georgental, dem alten Bergwerksstädtchen). Dort, wo rechts der Wald beginnt, biegt der Weg ab zum Tannenberg, gut markiert, in 40 Minuten zu erreichen auf schönem Waldweg. Von der symmetrisch geformten Glocke des 770Meter hohen Berges prächtige Aussicht (Aussichtsturm des Nordb. Gebirgsvereins ) auf Lausche, Tafelfichte, Schneekoppe, Jeschken, Roll, Bösig, Kleis, Daubaer Berge, Ronberg, Geltsch, Milleschauer, Winterberg, Lilienstein, Kaltenberg, Löbauer Berg, Czorneboh, Bieleboh, Landskrone ...
sächsische Gastlichkeit zwischen Hellerau und Klotzsche ... Unsere Schmiedeschänke - Nahe den idyllisch gelegenen Dorfkernen von Hellerau und Klotzsche befindet sich unsere, gemütliche und individuell eingerichtete Gastwirtschaft. Für Familienfeiern, Hochzeiten, geschäftliche Treffen und Gesellschaften für bis zu 65 Personen geeignet erleben sie die mehr als hundert Jährige Geschichte der Schmiedeschänke. Täglich für Sie geöffnet erleben Sie bei uns noch die sächsische Gastlichkeit, in Ihrer Ursprünglichkeit. Ob im Sommer im Biergarten unter Kastanien oder an einem kaltem Winterabend am knisternden Kamin. Die Küche bis zum späten Abend geöffnet, besinnt sich auf Jahreszeiten und die Traditionelle sächsische Küche. Und sollte es am Abend doch etwas später werden, so stehen Ihnen 5 gemütlich eingerichtete Pensionszimmer zur Verfügung. Gespeist wird in einem sehr gemütlich und liebevoll eingerichteten Gastraum mit leiser Musik untermalt, wird jedes Essen zu einem kleinen Erlebnis gestaltet. Fisch und Wildspezialitäten je nach Saison; ein eigener Kräuter und Blütengarten, frische Landhausküche sowie eigene Kreationen sind für unser Küchenteam täglich eine neue Herausforderung. Für Ihre Feierlichkeiten halten wir eine große Anzahl von Menüs und Bufett´s bereit. Und möchten Sie einmal schon am Nachmittag zu Kaffee und...
Sächsische Küche und Oma's Rezeptbuch, neue und bekannte Gerichte, eine kleine Auswahl Sächsischer Spezialitäten ... Teufelskaffee a'la Schrepfer, Doppelter Espresso serviert mit einem Brennenden in Rum getränkten Würfelzucker verfeinert mit Zimt; "Ä Däßchen Bohnengaffe macht den Sachsen glücklich- in jeder Lähmslaache." Sächsische Spezialitäten und Hausmannskost - Sächsische Kartoffelsuppe mit buntem Marktgemüse,, Knackwurstscheiben und frischer Petersilie; Sächsischer Sauerbraten mit Lebkuchensauce, an Apfelrotkohl und Kartoffelklößen mit Semmelbutter; Deftiges warmes Bratenbrot, Graubrot bestrichen mit Senf und Meerrettich, belegt mit Scheiben vom Rinderbraten, überzogen mit einer deftigen Sauce, verfeinert mit Zwiebeln, Saurer Gurke, groben Pfeffer an einer Salatgarnitur; Oma Ilse´s Sächsischer Rotkrautwickel mit Wildbretfüllung überzogen mit einer kräftigen Wildsauce verfeinert mit...
Dresden und die Sächsische Schweiz - Höhen und Aussichtspunkte ... Ein Felsrücken, von Dohna übers Erzgebirge nach Teplitz ist der Ziegenrücken, südlich vom Gasthof "Zur kalten Ruhe" bestehnd aus Quarzit. Von seiner Höhe genießt man eine herrliche Aussicht ins Elbtal und die Sächsische Schweiz. Nordwestlich bei Burkhardtswalde der 342 m hohe Kanitzberg, bildet eine kleine Kuppe aus Kieselschiefer. Weiter nach Nordwesten bei Witgendorf der 336 m hohe Sandberg, mit einer Kuppe aus Kieselschiefer, durch einen einsamen Baum kenntlicher Aussichtspunkt...
Wanderung Gebergrund - Gaustritz Nickern Rippien ... Von Dresden kommt man schnell ins Grüne, besonders sommerlich hohen Temperaturen lohnt sich ein Ausflug in die Dresden umgebenden kleinen Täler, wo oft ein kleiner Bach durch den Wald plätschert. Wie auch durch den Gebergrund der sich zwischen Goppeln, Babisnau und Possendorf befindet. Der Oberlauf...
Pferdeberg und Ameisenberg
Etwa 5 Minuten unterhalb des Kurhauses Oybin den Thomasweg rechts ab, in 25 Minuten auf die Leipaer Straße. Wir biegen rechts ein und kommen nach 5 Minuten an den Sternweg...
Gaststube mit gemütlicher
Aus dem Suppentopf - Knoblauchcremesuppe mit knusprigen Croutons; Kalte Gurkensuppe aus Joghurt, Sauerrahm und frischem...
Gemütliche Pension, gute Verkehrsanbindung, nahe am Flughafen Dresden Klotzsche, ideal für Städteurlauber und Gäste die ab Dresden in den Urlaub Fliegen wollen.
In unserer Gaststätte & Pension können Sie nach Ihrer Ankunft am Flughafen übernachten und gutbürgerliche Sächsische Küche genießen.
SchmiedeschänkeGaststätte & Pension

Kontakt - Zimmer-Reservierung - Pension Schmiedeschänke:

Adresse 01109 Dresden, Boltenhagener Straße 110
Handy 0152 29 85 98 01
Kurzfristige Reservierung, 1 bis 2 Tage vor Anreise, bitte per Telefon: 0351 880238­0    NEU: Direkt Online buchen
Sicherheitscode :
Wenn Sie den Sicherheitscode nicht erkennen können [klicken Sie hier]