Willkommen in ihrer Pension & Gaststätte Schmiedeschänke

Rabenauer Grund - Schmalspurbahn - Rote Weißeritz

Ausflug zum Rabenauer Grund

Von unserem Haus "Schmiedeschänke" links abbiegen auf die Boltenhagener Straße, bis zur ersten Kreuzung (Karl-Marx-Str.-Boltenhagenerstr.). Jetzt rechts abbiegen, weiter Richtung Dresden. Am Albertplatz (ehem. Platz der Einheit) nach rechts, auf der Antonstrasse vorbei am Neustädter Bahnhof, Stadt Metz, auf der Marienbrücke über die Elbe (rechts die Yenidze) der Beschilderung Richtung Freital folgen. In Dresden-Plauen auf der Tharandter Strasse, vorbei an der Bienertmühle, durch den Ingridtunnel, unter der Autobahnbrücke hindurch bis nach Freital-Hainsberg (frühere Endhaltestelle der Straßenbahn).


Größere Kartenansicht


Rabenauer Grund.
*

Mit der Bahn (ab Dresden-Altstadt, Hauptbahnhof, Chemnitzer Linie). Fahrkarte Hainsberg II. Klasse 50 St, III. Klasse 35 St. Oder mit Straßenbahn: Linie 22 bis Hainsberg. Die Bahn durcheilt das Industrieviertel, welches sich im Südwesten Dresdens ausbreitet, dann Vorstadt Plauen und tritt hinter der Bienertschen Hofmühle, die Weißeritz beim Riesenwehr überschreitend, in den von mächtigen Syenitfelsen gebildeten Plauenschen Grund ein. Links die große Felsenkellerbrauerei bei der Haltestelle Plauen. Die Königsmühle und die Friedrich-Augustmühle folgen. Blick rechts auf die hoch an schwindelnder Felswand liegende Begerburg. Dann links der "Heiden- oder Fürstengrund", bei der Braunschen Weizenmühle und der Kolm (Berg), rechts die Friedrich-Augusthütte. Hier geht links die sogenannte "Windbergbahn" ab. Bahnhof Potschappel; Abzweigung der Sekundärbahn Wilsdruff-Nossen. Blick rechts auf das "Juchheh" (Turmhaus über dem Gasthaus zum Steiger), Niederpesterwitz, den Burgwartberg. Haltestelle Deuben, industriereicher Ort; links der Windberg mit dem König-Albert-Denkmal, rechts Döhlen, die Sachs. Gußstahlfabrik und "Zecheis Höhe" (Restaurant und Aussichtspunkt).
Bahnhof Hainsberg.
Vom Bahnhofe die Dresden-Tharandter Straße nach rechts (Straßenbahngleise), am Gasthof links über die Weißeritzbrücke; Straße bis zum Wehre (6 Min.), wo sie über den Mühlgraben geht, und sofort den Fußweg rechts einschlagen; in 4 Min. die Straße nach rechts, Sekundärbahn überschreiten.
Der nähere Weg: Sofort nach Überschreiten der Sekundärbahn links ab, am Gleise entlang (Steinbruch); nach 10 Min. r. auf einer Brücke über die Rote Weißeritz, so auf den Talweg, den man, siehe unten, nach links weiter verfolgt.

Brücke über die Roten Weißeritz im Rabenauer Grund


Der zweite, schönere Weg:
Nach Überschreiten der Sekundärbahn rechts, über die Brücke der Roten Weißeritz** und an der Wegsäule (Coßmannsdorf) die Richtung auf Somsdorf einschlagen. So zur Mittagmühle (links) und dem Gasthaus zum Rabenauer Grund (9 Min.). Wenige Schritte weiter dem ersten von der Straße links abbiegenden, am Mühlgraben hinführenden Fußwege folgen, unter der Brücke weg, über die die Somsdorfer Straße führt; nach 6 Min. (vor dem Wehr) an dem Aufstieg zur "Klamm" vorüber (interessanter Abstecher, Wasserfall, Johannalaube, Teufelsfelsen, dann auf Stufen hinab und das Gründel abwärts wieder auf den Rabenauer Weg zurück - 25 Min.). Bei der scharfen Talwendung überraschender Blick auf den Grund, dem die zahlreichen Brücken und Einschnitte des Bahnbaues erhöhtes Interesse verleihen. Nach ungefähr 1/2 stündiger Wanderung Blick auf Rabenau. Bis zur Rabenauer Mühle 1/2 St. Gute Restauration. Aus dem Restaurationsgarten tretend die Weißeritzbrücke und Sekundärbahn überschreiten; vor der Ölsabrücke links (Fußweg, König-Albert-Höhe) und den ersten links aufwärtsführenden Fußweg. Blick rechts auf die Holzmöbelfabrik. Man stößt dann auf den Friedensweg (rechts führt derselbe nach Rabenau); links (Wegweiser) zum Bismarckplatz; "Bismarckeiche" (1. April 1885 gepflanzt). Blick auf Rabenau und in den Rabenauer Grund mit dem Bahnhofe und der "Mühle". Wenige Schritte tiefer (auf einem Felsgrate hin) die Bastei, Aussichtspunkt über dem Bahnhofe. Vom Bismarckplatz führen zwei Wege weiter (rechts Alberthöhe); links der Friedensweg; diesen weiter. Nach 2 Min. links Abstecher zum Großvaterstuhl (Blick ins Tal), weiter an verschiedenen Ruhebänken vorüber. Nach 5 Min. auf den Semmelsteig (der rechts durch eine Lärchenallee nach der "Neuen Straße" führt). Wir gehen denselben 18 Schritt abwärts und den Friedensweg rechts weiter. Steg überschreiten. Der Weg senkt sich etwas abwärts (rechts Feld) und teilt sich vor der Bank 18 (8 Min.). Rechts weiter. Nach 4 Min. an Bank 19 Blick auf Rabenau. Nach 3 Min. Wegteilung (Sicherheitsstein 18); hier links Abstecher (1 Min.) nach dem Vogelherde; Blick ins Tal. Dem anderen Wege weiter folgend; nach 8 Min. an Stein 21; Abstecher links nach dem Brautbette. Schöne Felsgruppe. (Der Volkssage nach soll hier einmal ein Ritter auf der Flucht mit dem von ihm entführten Edelfräulein sich geborgen haben.) - Zurück und den anderen Weg weiter, der uns nach 1 Min. auf den Predigtstuhl bringt. (Felsgruppe; Name nach den Andachtsversammlungen, welche die während des 30 jährigen Krieges in die Wälder geflüchteten Bewohner der Umgegend hier abgehalten haben.) Den Friedensweg zurück, an Stein 21 vorüber und nach 4 Min. (kurz hinter der Rechtsbiegung) den zweiten links abbiegenden Fußpfad auf die im Felde liegende Gruppe von Arbeiterhäusern zu (die nach Rabenau gehören). Der Weg führt auf die Alberthöhe zu. Nach 8 bis 10 Min. noch vor der "Neuen Straße" links den Fußweg ab, auf die ebengenannte Chaussee; diese nach links. Reiche Aussicht (Pesterwitz, Windberg, Deuben im Plauenschen Grunde usw.). Nach 1/4 St. in Eckersdorf; beim Gasthof (alte Linde) links ab nach Hainsberg zum Bahnhofe (25 Min.), bez. zur Straßenbahn.

Quellenangaben:
*Meinholds Führer
durch Dresdens Umgebung und die Sächsische Schweiz
Kleine Ausgabe
Seite 27 - 29

** Wikipedia die freie Enzyklopädie
Rote Weißeritz
Die Rote Weißeritz ist einer der beiden Quellflüsse der Weißeritz, deren Quelle die Kunstteiche Großer Galgenteich und Kleiner Galgenteich und das Georgenfelder Hochmoore bei Altenberg sind.
Die Rote Weißeritz durchfließt in einem engen und stark eingetieften Tal größere Waldgebiete und die Orte Waldbärenburg, Kurort Kipsdorf, Schmiedeberg, Obercarsdorf und Ulberndorf bevor sie Dippoldiswalde erreicht. Unterhalb von Dippoldiswalde wird die Rote Weißeritz zur Brauchwassergewinnung, Elektroenergieerzeugung und Niedrigwasserregulierung in der 1908–1913 erbauten Talsperre Malter angestaut.
Nach dem verheerenden Hochwasser 1897 das im Tal 320 Häuser zerstörte und 19 Menschen in den Tod riss wurde die Talsperre Malter als Hochwasserschutz errichtet
Unterhalb der Talsperre Malter durchfließt die Rote Weißeritz das enge und naturbelassene Tal des Rabenauer Grundes, bevor sie sich in Freital-Hainsberg mit der Wilden Weißeritz zur Weißeritz vereinigt.

Mühlen an der Roten Weißeritz
Schellermühle
Riedelmühle
Frankenmühle (Ulberndorf)
Niedermühle (Ulberndorf)
Mendenmühle (Dippoldiswalde)
Lohmühle (Dippoldiswalde)
Korkmühle Spechtritz (geschleift)
Spechtritz-Mühle (geschleift)
Rabenauer Mühle
Mühlrad an der Roten Weißeritz - Rabenauer Grund

Nebenflüsse der Roten Weißeritz (Mündungsort)
Klingenflüssel (Baukahre)
Salzlecke (Kipsdorf)
Langer Grundbach (Buschmühle)
Fallbach (Buschmühle)
Pöbelbach (Schmiedeberg)
Ochsenbach (Unternaundorf)
Grundbach (Ulberndorf)
Schwarzbach (Dippoldiswalde)
Reichstädter Bach (Tännichtgrund, Talsperre Malter)
Borlasbach (Spechtritzgrund)
Oelsabach (Rabenau)
Somsdorfer Bach (Freital-Hainsberg)

Weißeritztalbahn
Seit 1882/83 verläuft zwischen Hainsberg und Kipsdorf im Tal, durch den Rabenauer Grund, die schmalspurige Weißeritztalbahn.
Die Weißeritztalbahn wurde beim Jahrhunderthochwasser im August 2002 noch schwerer als die Bundesstraße beschädigt und hat am 14.12.2008 den Betrieb zunächst zwischen Hainsberg und Dippoldiswalde wieder aufgenommen.


Rabenauer Grund

Kontakt Pension:
Telefon: 0351 8802380 oder

Kontakt Gaststätte:
Telefon: 0351 880 23 86 oder
Handy: +49/152 29 85 98 01
E-Mail: Kontakt Schmiedeschänke

Öffnungszeiten:
Dienstag-Freitag
ab 17:00 Uhr
Samstag-Sonntag
11:00 Uhr - 14:00 Uhr
und ab 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Pension Schmiedeschänke
Sie suchen: Monteurzimmer, Privatzimmer, Fremdenzimmer, Monteur-, Arbeiter-, Baustellenunterkunft, Ferienhaus, in Dresden oder wollen in den Urlaub fliegen? Dann sind Sie in unserer nahe zum Flughafen Dresden gelegen komfortablen Pension richtig! So können Sie schon am Abend Ihr Gepäck Einchecken um danach in unserem Restaurant gemütlich zu Essen. Nach einer Nacht in unserem Haus und einem guten Frühstück starten Sie entspannt in den Urlaub. Preise für Übernachtungen =>
Standort Pension Schmiedeschänke
So finden Sie die Gaststätte & Pension Schmiedeschänke in Dresden Klotzsche: Von der Königsbrücker Landstrasse (B97), Dresden - Klotzsche - Hellerau, kommend in die Boltenhagener Strasse, Richtung Flughafen Dresden, abbiegen. An der Ampelgeregelten Kreuzung Boltenhagener Str. / Karl-Marx-Strasse geradeaus weiter nach Altklotzsche bis zum Parkplatz rechts an der Schmiedeschänke.
Ausflugsziele Dresden + Umgebung
  • 362Wandern
  • 536Feiern
  • 365Ausflug
  • 246Urlaub

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

Frühlings Ankunft - so schmeckt das Sachsenland im Frühling! ... Die Liebe zur Region verbindet die Menschen hier. Und da Liebe bekanntlich durch den Magen geht bietet die Schmiedeschänke eine Vielzahl leckerer Speisen. Genießen Sie hier unsere traditionellen Speisen oder die raffinerten Kompositionen unserer kreativen Küche. Frühlings Ankunft - Grüner Schimmer spielet wieder Drüben über Wies' und Feld. Frohe Hoffnung senkt sich nieder Auf die stumme trübe Welt. Ja, nach langen Winterleiden Kehrt der Frühling uns zurück, Will die Welt in Freude kleiden, Will uns bringen neues Glück. Seht, ein Schmetterling als Bote Zieht einher in Frühlingstracht, Meldet uns, dass alles Tote Nun zum Leben auferwacht. Nur die Veilchen schüchtern wagen Aufzuschau'n zum Sonnenschein; Ist es doch, als ob sie fragen: "Sollt' es denn schon Frühling sein?" Seht, wie sich die Lerchen schwingen In das blaue Himmelszelt! Wie sie schwirren, wie sie singen Über uns herab ins Feld! Alles Leid entflieht auf Erden Vor des Frühlings Freud' und Lust - Nun, so soll's auch Frühling werden, Frühling auch in unsrer Brust! August Heinrich Hoffmann von Fallersleben ...
Speisekarte - Aus dem Suppentopf - Salat und Gemüsegarten - Traditionelle Gerichte aus der Schmiedeschänke - Nudelgerichte ... Auszug aus unserer Speisekarte: Tagliatelle (Bandnudeln) mit in Olivenöl gedünsteten Shi Take Pilzen, Champignons, verfeinert mit Knoblauch und frischen Kräutern angerichtet auf einer Käsesauce, bestreut mit groben Pfeffer vegetarisch; Basilikum- Pesto Nudeln mit gebratenen Cocktailtomaten und Champignons, bestreut mit frisch gehobeltem Parmesan vegetarisch; Schweinerückensteak unter einer Brotkruste, gegrilltes Schweinerückensteak, überbacken mit einer Kruste aus Schwarzbrot, Zwiebeln, Senf, Ei und gehackten Kräutern an Marktfrischen Salaten; Bauernente mit hausgemachtem Apfelrotkohl an Kartoffelklößen, überzogen mit brauner Semmelbutter; Sächsischer Sauerbraten unter einer deftigen Sauce mit Rosinen, an Apfelrotkohl und Kartoffelklößen mit Semmelbutter; Gegrilltes Hüftsteak unter gebratenen Zwiebelchampignons mit Kräuterbutter, an Kartoffelecken mit Sauerrahm, bestreut mit groben Pfeffer, dazu ein kleiner Salatteller; Teufelsfleisch, Rinderbraten unter einer feurigen Sauce, mit angeschwenkten Paprika, Champignons und Schalotten an gekräuterten Kartoffelklößen, dazu ein kleiner Salatteller; Großer Grillteller mit kleinen Steaks von Hähnchenbrust, Schweinerüchen, Rinderhüfte und Schweinemedaillons, an Kartoffelecken mit Speckzwiebeln und einer Scharf- Pikanten Sauce, dazu reichen wir einen kleinen Salatteller; Süße Versuchungen - Karamellbananen, Karamellisierte Banane zwei Kugeln Vanilleeis, garniert mit Nusskrokant, Kokossauce und Schlagsahne, Süße Himbeere Versuchung, Vanilleeis mit Vanillesauce, Himbeeren und frischer Schlagsahne; Bananenboot, Zwei Bananenhälften mit Vanille und Schokoladeneis...
Spreewaldschloss und Schlangenkönig ... Als historisch beglaubigte Eigentümer des sagenumwobenen Spreewaldschlosses, Sage vom Schlangenkönig, sind zu Beginn des 14. Jh die Männer von Ileburg durch die Gegend von Meißen anzusehen. Von ihnen hat die Stadt ihr Wappen erhalten, einen Fisch, umgeben von den Ileburgischen Himmelsräumen, von denen zwei über, einer unter ihm sein. Später wechselten die Eigentümer. Während des Jahres 1621 kaufte ein Graf zu Lynar die Standesherrschaft, die einen großen Teil des westlichen Spreewaldes ist und heute in Lynarschem Eigentum ist. Die Bewohner von Lübbenau, deren Haupterwerbszweige dereinst Bierhersteller, Leinweberei und Leinwandhandel war, betreiben heute größtenteils Ackerbau und Wiesenwirtschaft. Weltruf haben die Lübbenauer sauren Gurken erreicht, die jedes Jahr in großen Containern nach allen Himmelsrichtungen versendet sein. Derzeit der Gurken- und Meerrettichernte weisen die Märkte einen äußerst lebhaften Straßenverkehr auf. Nicht ohne Bedeutung sind die Kunstdrechslereien in Lübbenau....
Der Höhenzug von Pillnitz bis Dresden ... Von Pillnitz bis Dresden fließt die Elbe am Fuße der Schlösser und Villen der königlichen Familie in Pillnitz, Hosterwitz und Wachwitz. Die Abhänge sind mit Rebenpflanzungen und Obstgärten bekleidet und vom Hochlande her öffnen sich mehrere tiefeingeschnittene, malerische und romantische Täler gegen die nahe Elbe. Es bieten sich Spaziergänge zu zahlreichen Tälern und Restaurants wie Friedrichsgrund bei Pillnitz, der Keppgrund mit der malerischen Keppmühle bei Hosterwitz, der Helfenberger Grund bei Niederpoyritz, der Wachwitzgrund und endlich der Loschwitzgrund der durch zahlreiche Neubauten von seiner sonst so...
Dresdner Striezelmarkt ... Zu den ältesten deutschen Weihnachtsmärkte gehört der seit 1434 im Advent auf dem Altmarkt in Dresden veranstaltete Dresdner Striezelmarkt. 2010 fand der 576. Striezelmarkt statt. Ergänzt wird der Dresdner Striezelmarkt durch die in der Nähe gelegenen Weihnachtsmärkte auf der Prager Straße, der Hauptstraße sowie von den benachbarten Weihnachtsmärkten "Advent auf dem Neumarkt" vor...
Zu unserm Kräuter und
Unsere Kräuter beziehen wir in den warmen Monaten aus dem hauseigenen Kräutergarten. So werden bei uns täglich Kräuter wie Kerbel, Schnittlauch, Oregano, Rosmarin, Thymian, Liebstöckel, Estragon, Basilikum, Melisse und Pfefferminze...
Frühlingsfest mit Speisen
Unsere Champignons beziehen wir täglich frisch seit vielen Jahren aus der Champignonzucht in Stölpchen bei Thiendorf, nur 26 Km von Klotzsche. Unsere...
Gemütliche Pension, gute Verkehrsanbindung, nahe am Flughafen Dresden Klotzsche, ideal für Städteurlauber und Gäste die ab Dresden in den Urlaub Fliegen wollen.
In unserer Gaststätte & Pension können Sie nach Ihrer Ankunft am Flughafen übernachten und gutbürgerliche Sächsische Küche genießen.
SchmiedeschänkeGaststätte & Pension

Kontakt - Zimmer-Reservierung - Pension Schmiedeschänke:

Adresse 01109 Dresden, Boltenhagener Straße 110
Handy 0152 29 85 98 01
Kurzfristige Reservierung, 1 bis 2 Tage vor Anreise, bitte per Telefon: 0351 880238­0    NEU: Direkt Online buchen
Sicherheitscode :
Wenn Sie den Sicherheitscode nicht erkennen können [klicken Sie hier]