Willkommen in ihrer Pension & Gaststätte Schmiedeschänke
­­

Zur Babisnauer Pappel

Von Vorstadt Zschertnitz über Mockritz, Gostritz und Goppeln zur Babisnauer Pappel (2 ½ Std.)

Die aussichtsreichen Zugänge zur Pappel führen meist über Dorf Goppeln. Der kürzeste Weg zur Pappel geht von Leubnitz- Neuostra aus. Empfehlenswert ist der Abstieg von der Pappel zur Hummelmühle im Lockwitzgrund.

1. Ausgangspunkt: Ecke Franklin- und Schnorrstrasse, Haltestelle der Strassenbahn Nr. 5.*
Bis Zschertnitz 20 Minuten – Die Franklinstrasse aufwärts bis zum Ende, dann die Reichenbachstrasse  kreuzen und in derselben Richtung Am Schanzenpark weiter.
Links der Schanzenpark eine städtische Anlag­e, mit dem sehenswerten Rosenschmuck.
Weiterhin die Lüderitzstraße fort. Am Ende dieser den Zelleschen Weg wenig links, dann rechts den breiten Fussweg an der Gärtnerei aufwärts nach Vorstadt Zschertnitz (1569 gegründet). Gasthaus zum Paradiesgarten, die Strasse halbrechts überschreiten (rechts kommt man auf der Moreau-Straße in 4 Min. zum Volkspark, Vorstadt Räcknitz) und die Münzmeisterstrasse weiter. Nach 5 Minuten über die Coschütz - Strehlener Fahrstrasse (Rechts die Mockritzer Schule).
Der Weg senkt sich hinab nach Mockritz (mokry=nass, urk. 1391; wendische Ansiedlung). Am Dorfplatz der Gasthof. Halblinks über den Dorfplatz und über die mittlere Brücke des Kaitzbaches, dann Fahrweg aufwärts. – Nach 3 Minuten vierfache Wegteilungssäule. Wenig Schritte links, dann rechts ab. Rechts folgt Mockritzer Gasanstalt. Nach 6 Minuten über eine Steinbrücke (Nöthnitzer Bach). Ziegelei; Folgt Gostritz. Am Eingang zur Ziegelei Wegteilung; in derselben Richtung aufwärts durch das Dörfchen bis zur Wegsäule von 1836.

*2016 Straßenbahn Linie 11


2. Ausgangspunkt: GeorgenPlatz****
Bis Zschertnitz  40 Min. – Genau an der Strassenbahn Nr.9** (Richtung Leubnitz-Reick) nach, Bürgerwiese und Parkstrasse entlang. Nach ¼ St. Rechts die Residenzstraße abwärtz kreuzen den Residenz-Platz und untergehen die Eisenbahnbrücke. 1 Min. hinter derselben (Strehlener Platz) halbrechts die Ackermannstraße (Strassenbahn Nr.5)*** fort; direkt ( 1/4St.) hinauf nach Vorstadt Zschertnitz. Von der Strassenbahn-Endstation) südöstl.(Alttschertnitz) fort; über Dorfplatz; Fussweg durch Lehmlager der Deutschen Baugesellschafts-Ziegelei führend. Ueberschreiten dann die Strehlen-Coschützer Fahrstrasse; in derselben Richtung weiter hinab zum trockengelegten Mockritzer Teich  (durchflossen vom Kaitzbach). An der Ost-Seite Gasthaus Grundschlösschen. Im Herbst beleben zuweilen oft seltene Wasservögel den Teich. Auf dem Teichdamme entlang; dann am Gartenzaune entlang, dann Fahrstrasse (Friedrich-August-Strasse) kreuzen und die Körnerstrasse fort; nach Passierung des Baches hinauf zum Fahrweg, rechts aufwärts durch Gostritz. An der Fahrwegsteilung links aufwärts   und durchs Dörfchen bis zur Wegsäule von 1836.

   **2016 Buslinie 75;
 *** 2016 Straßenbahn Linie 11
**** 2016 Georgplatz, Dresden



An der Wegsäule, Wegkreuzung; Richtung Fussweg nach Goppeln einschlagen, also geradeaus. Der Feldfahrweg senkt sich bald ins Tal (heiliger Grund) hinab; immer dieselbe Richtung innehalten; der Weg steigt wieder an und hört als Fahrweg ganz auf; dann halbrechts den Fussweg  mitten durch die Felder; Feldweg Kreuzen; quer durch eine tiefe Wiesenschlucht, dann Feldweg weiter. Vor dem Dorfe Wegteilung; links halten und auf die Dorfstrasse; diese links Goppeln (233m; Gasthof; Bielacks Weinschank, mit Garten), kleines, hochgelegenes Bauerndorf am Nordrande des Gebergrundes. Wir schneiden die Fahrstrasse Rippien-Kauschau (Gasthof bleibt rechts), an der Schule (rechts) vorüber und abwärts in den idyllischen Gebergrund. Unten im Tale über den Bach (Wegsäule) Richtung Golberode einschlagen; Weg stark ansteigende nach Golberode; die Dorfstrasse aufwärts; hinter dem letzten Gute (links) an der Wegs. Einen Fahrweg schneiden. Geradaus,; vor uns die Babisnauer Pappel. Nach 10 Minuten eine Fahrstrasse (rechts nach Possendorf führend) überschreiten (Wegs.). Richtung „Feldweg“ weiter. Nach 4 Minuten links zur Babisnauer Pappel (325m). Die weithin sichtbare Schwarzpappel, das Wahrzeichen des Dresdner Elbtals, wurzelt auf flacher Feldhöhe, auf Pläner. Unfern des Baumes steht der Pläner in massiger Ablagerung an. In ihm sind Versteinerungen, die das Meer in deutlichen Schichten absetzte, ziemlich häufig (Seemuscheln, Ammoniten, runde Austernschalen, die kleinen Formen des Nautilus).
Aussichtsgerüst. Prächtige Rundsicht :
Nord auf das untere Elbtal, Dresden, die Lausitzer Berge,
Ost und Südost: Sächsische Schweiz,
Süd: Erzgebirge.

Die äussersten sichtbaren Punkte:
Im NO, der Keulenberg bei Königsbrück,
im O: der Lausitzer Valtenberg, weiter rechts die Lausche,
im SO: der Hohe Schneeberg,
im S der Sattelberg und die Kippsdorfer Tellkoppe,
im N: Boxdorfer Höhen,
im NW: die hochgelegene Kirche von Wantewitz.

Grund und Boden der Pappel ist Eigentum der.GV. für die Sächsische Schweiz.
Im Jahr 1886 war die Anhöhe Standort sächsischer Vorposten.

Quelle:
Köhlers Touristenführer - Seite 5 bis 7
Der Dresdner Heimatführer
100 Ausflüge in die Umgebung Dresdens
Von Nossen bis Stolpen, von Radeberg bis Dippoldiswalde
Achte, vollständig neubearbeitete, ergänzte und verbesserte Auflage von "150 Ausflüge"
Dresden - Alexander Köhler Verlag

Babisnauer Pappel

Kontakt Pension:
Telefon: 0351 8802380 oder

Kontakt Gaststätte:
Tel.: 0351 880 23 86 zu erreichen
während der Öffnungszeiten
E-Mail: Schmiedeschaenke

Öffnungszeiten:
Dienstag-Freitag
ab 17:00 Uhr
Samstag-Sonntag
11:00 Uhr - 14:00 Uhr
und ab 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Pension Schmiedeschänke
Sie suchen: Monteurzimmer, Privatzimmer, Fremdenzimmer, Monteur-, Arbeiter-, Baustellenunterkunft, Ferienhaus, in Dresden oder wollen in den Urlaub fliegen? Dann sind Sie in unserer nahe zum Flughafen Dresden gelegen komfortablen Pension richtig! So können Sie schon am Abend Ihr Gepäck Einchecken um danach in unserem Restaurant gemütlich zu Essen. Nach einer Nacht in unserem Haus und einem guten Frühstück starten Sie entspannt in den Urlaub. Preise für Übernachtungen =>
Standort Pension Schmiedeschänke
So finden Sie die Gaststätte & Pension Schmiedeschänke in Dresden Klotzsche: Von der Königsbrücker Landstrasse (B97), Dresden - Klotzsche - Hellerau, kommend in die Boltenhagener Strasse, Richtung Flughafen Dresden, abbiegen. An der Ampelgeregelten Kreuzung Boltenhagener Str. / Karl-Marx-Strasse geradeaus weiter nach Altklotzsche bis zum Parkplatz rechts an der Schmiedeschänke.
Ausflugsziele Dresden + Umgebung
  • 362Wandern
  • 536Feiern
  • 365Ausflug
  • 246Urlaub

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

Ausflug zum Schlosspark Gaußig - Lausitz in Sachsen ... In Gaußig ist Schloss Gaußig, ein palladianisch gebautes Barockschloss mit Rhododendrenpark. Während des Jahres 1245 wird der Herrensitz Gaußig erstmals genannt. 1696 wird Generalmajor Oberst Rudolph von Neitschütz mit Gaußig belehnt, der um 1700 mit seiner Frau Ursula das derzeitige Schloss im barocken Stil errichten ließ. Von 1747 bis 1750 ließ der neue Eigentümer Heinrich Graf von Brühl nach Plänen des Oberlandbaumeisters Johann Christoph Knöffel den Barockgarten mit dem runde Pavillon und Kanal anlegen. Das Schloss war bis 1945 in Besitz der Reichsgrafen Schall-Riaucour, die mit der Bodenreform enteignet wurden. In der DDR wurdeSchloss Gaußig mit Schlosspark als Ferienheim der TU Dresden genutzt. Seit August 2008 beherbergt Schloss Gaußig das Schlosshotel mit niveauvoller Einrichtung. Der stellenweise zerstörten Pavillon im Schlosspark wurde 2009 saniert. Einer der bedeutensten sächsischen Tulpenbäume, Rotbuchen, Stieleichen, Rhododentren und Azaleen machen den Schlosspark Gaußig zum attraktivsten Landschaftsparke in der Oberlausitz, der insbesondere zur Rhododendronblüte sehenswert ist. ...
Jonsdorfer Mühlsteinbrüche ... Die Wanderung in die Mühlsteinbrüche und die "Felsenstadt" beginnen wir am Gasthaus "Schweizertal". Der Weg führt rechts ab von der Zollstraße. Ein Waldweg führt uns an den Abhängen des Kellerberges aufwärts. Nach etwa 15 Minuten erreichen wir das Plateau. Rechts des Weges gähnt uns der Absturz des Kellerbergbruches entgegen. Uns gegenüber steigt die Basaltwand hoch. Der Gebirgsverein "Globus", der sich wie der "Sächsische Heimatschutz" mit außerordentlicher Hingabe der Erhaltung der Felswunder angenommen hat, lies eine Tafel anbringen, die dem Fremden die Eigenart des Bruches deutlich macht: "Basalt (kugelförmig abgesondert) durchbricht den Sandstein, der zu hartem Mühlstein geworden ist". Die Basaltkuppe mißt etwa 25 Meter im Durchmesser. Hier kommt der Charakter des Deckengusses besser zum Ausdruck, als es eine Beschreibung zu sagen vermag. Geologisch merkwürdig ist, daß der Basalt sich hier kugelförmig lagert, obwohl er sonst Säulen bildet. Deutlich ist auch der Schlot zu erkennen, in dem die breiige Glut emporstieg. Rechts vorwärts zieht sich am Berghange der kleinste Bruch hin, "Bärloch" genannt. Unweit davon die "3 Tische". ...
Jonsdorfer Mühlsteinbrüche und die Felsenstadt ... Die Wanderung in die Mühlsteinbrüche und die "Felsenstadt" beginnen wir am Gasthaus "Schweizertal". Der Weg führt rechts ab von der Zollstraße. Ein Waldweg führt uns an den Abhängen des Kellerberges aufwärts. Nach etwa 15 Minuten erreichen wir das Plateau. Rechts des Weges gähnt uns der Absturz des Kellerbergbruches entgegen. Uns gegenüber steigt die Basaltwand hoch. Der Gebirgsverein "Globus", der sich wie der "Sächsische Heimatschutz" mit außerordentlicher Hingabe der Erhaltung der Felswunder angenommen hat, lies eine Tafel anbringen, die dem Fremden die Eigenart des Bruches deutlich macht: "Basalt (kugelförmig abgesondert) durchbricht den Sandstein, der zu hartem Mühlstein geworden ist". ...
Gaststätte und Pension Schmiedeschänke - Ausflugsziele in Sachsen und der Lausitz ... Frauenkirche am Dresdner Neumarkt, Barockschloss Rammenau, Fichtestube, Schloss und Schlosspark, Röderquelle am Sibyllenstein, Röderbrunn, Pfarrgarten zu Rammenau, Pirna, Berggießhübel, Bad Gottleuba, Aussig, Langenhennersdorf, Zwiesel, Kurhaus Johanngeorgenbad, Stahlquelle, Poetengang, Panoramahöhe, Zwieselgrund, Langenhennersdorfer Wasserfall, Kottaer Spitzberg, Echotal, Hochstein, Jagdstein, Gersdorfer Ruine, Rodelbahn, Höhenluftkurort Hartmannsbach,...
Der Heidut läßt sich hören ... Vom Heidut auf dem Eierberg ertönt des Nachts ein tutendes Geheul aus einer hohen Fichte in der Gegend um das Landstädtchen Pulsnitz. Der Heidut ein gar frommer Mann zu Pulsnitz tut den Armen viel Gutes und bedenkt auch die Kirche und ihre Diener reichlich. Der Heidut kann seinen Hut,...
Gaststätte und Pension
Wir freuen und auf Ihren Besuch in unserer Pension in Dresden Klotzsche am Flughafen Dresden. Möchten Sie ein Zimmer bei uns buchen oder einen Tisch in unserer Gaststätte...
Die Sage vom Lilienstein,
Der Lilienstein, ein dem Königstein gegenüberliegender hoher Fels, der von ferne gesehen, ganz von der Elbe...
Gemütliche Pension, gute Verkehrsanbindung, nahe am Flughafen Dresden Klotzsche, ideal für Städteurlauber und Gäste die ab Dresden in den Urlaub Fliegen wollen.
In unserer Gaststätte & Pension können Sie nach Ihrer Ankunft am Flughafen übernachten und gutbürgerliche Sächsische Küche genießen.
SchmiedeschänkeGaststätte & Pension

Kontakt - Zimmer-Reservierung - Pension Schmiedeschänke:

Adresse 01109 Dresden, Boltenhagener Straße 110
Handy 0152 29 85 98 01
Kurzfristige Reservierung, 1 bis 2 Tage vor Anreise, bitte per Telefon: 0351 880238­0    NEU: Direkt Online buchen
Sicherheitscode :
Wenn Sie den Sicherheitscode nicht erkennen können [klicken Sie hier]